• +49 2372 901 25 40
    • Deutsch
    • Englisch

Drehfeldsonden

Drehfeldmessung an rotierenden Maschinen

Mit einer Drehfeldsonde wird die Drehrichtung des Drehfelds eines Stators ermittelt. Zum Prüfen wird auf den Stator Drehstrom geschaltet. Die Drehfeldsonde misst das Drehfeld mittels elektronischer Sensoren. Das hat den großen Vorteil, dass in der Drehfeldsonde keine rotierenden Teile mehr notwendig sind. Wir liefern Drehfeldsonden für rotierende Antriebe und Linear-Antriebe. Unser Lieferprogramm umfasst eine Vielzahl von Standardsonden und Spezialsonden. Diese werden passend zu Ihrer Aufgabe entworfen und gefertigt.

Produktberatung

Sie benötigen Hilfe?
Wir beraten Sie gerne!
+49 2372 901 25 40
E-Mail Anfrage

Key-Facts

Berührungslos messen.

  • Drehfeld von Asynchronmaschinen
  • Drehfeld von Synchronmaschinen
  • Drehfeld von Einphasenmaschinen
  • Verschleissfreie Messung ohne rotierende Komponenten
  • Sonden für Zahnwicklungen

Beschreibung

Drehfeld von Innen- und Aussenläufern sowie Linearantrieben.

Mit einer Drehfeldsonde wird die Drehrichtung des Drehfelds der Wicklung einer rotierenden Maschine ermittelt.
Zum Prüfen wird Drehstrom auf die Wicklung geschaltet, wobei die Drehfeldsonde das Drehfeld mittels elektronischer Sensoren misst. Dies hat den großen Vorteil, dass in der Drehfeldsonde keine rotierenden Teile mehr notwendig sind.

Wir liefern Drehfeldsonden für rotierende Antriebe und Linear-Antriebe. Ob Innen- oder Außenläufer – wir haben die Lösung.
Auch für Synchronmotorstatoren mit Zahnwicklung oder Linearmotoren bieten wir spezielle Sonden.

Unser Lieferprogramm umfasst nicht nur eine Vielzahl von Standardsonden, sondern auch kundenspezifische Spezialsonden.


Anwendungen

Impressionen

Die Drehfeldsonden werden entweder von Hand in das Prüfobjekt eingelegt, automatisch zugeführt oder sind Bestandteile der Kontaktierung.

 

Drehfeldsonde

    

  • Einlegen von Hand

Drehfeldsonde in einer Kontaktierung

  • Höhenverstellbar montiert

Drehfeldsonde

  • Manuelle Drehfeldsonde
  • Speziell an die Statorbohrung angepasst
  • Überprüfung aller Zähne gleichzeitig

Downloads

Deutsche PDFs

Internationale PDFs

Sie benötigen eine persönliche Produktberatung? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail.


Druckvorschau

SCHLEICH ist führender Hersteller der elektrischen Sicherheits-, Funktions-, Wicklungs- und Elektromotorenprüftechnik.

SCHLEICH ist ein weltbekanntes Unternehmen, das sich auf die Entwicklung innovativer Produkte im Bereich der Prüftechnik von Elektroprodukten aller Art konzentriert.
Von A bis Z – überall ist SCHLEICH-Prüftechnologie global im Einsatz. Unsere Kunden kommen aus über 50 Ländern und Regionen. Alles entwickelt und produziert in Deutschland.

Wertarbeit - Made in Germany.

1952 - SCHLEICH wird als Elektromaschinenbaubetrieb gegründet
1982 - SCHLEICH fokussiert voll auf die elektrische Prüftechnik von Elektroprodukten
1985 - SCHLEICH entwickelt den ersten MotorAnalyzer
1987 - SCHLEICH entwickelt den ersten Stoßspannungstester mit PC-Steuerung unter DOS und vollautomatischer integrierter Umschaltung
1990 - SCHLEICH entwickelt das erste Sicherheits- und Funktionsprüfgerät mit vollautomatischer integrierter Umschaltung
1995 - SCHLEICH integriert weltweit führend Touch-Displays in Prüfgeräte
2005 - SCHLEICH entwickelt den ersten Statortester mit Teilentladungsprüfung
2012 - SCHLEICH wird zum ersten Mal als TOP100-Innovator ausgezeichnet
2016 - SCHLEICH entwickelt den ersten VoltageAnalyzer zur Messung der Prüfspannung direkt an den Wicklungsklemmen
2022 - SCHLEICH wird zum fünften Mal als TOP100-Innovator ausgezeichnet

Pioniergeist, Kompetenz, Neugier, neuste Technologien und Innovationen. Dafür steht das 145 Köpfe starke Team SCHLEICH - geführt von Martin & Jan-Philipp Lahrmann. Vater & Sohn. Ihre Garanten für langfristige Partnerschaft.

Erfahren Sie mehr über uns