• +49 2372 901 25 40
    • de
    • en
						

Ableitstromprüfgeräte

Ihre Produktauswahl für Ableitstromprüfgeräte

GLP2-BASIC | EN60601, EN60990 und diversen UL-Richtlinien

Ableitstromprüfung in Kombination mit der Funktionsprüfung.
Einphasige Prüfung nach allen weltweit gängigen Normen.
Für Erd- und Gehäuseableitstrom.
Auch in Kombination mit weiteren Sicherheitsprüfmethoden!

Ideal für die Prüfung am Arbeitsplatz, in einer Prüfhaube oder als Integration in z.B. SPS-, LabVIEW®-, PC- oder Bus-gesteuerte vollautomatische Prüfstände.
Feldbus: wie z.B. PROFIBUS, CANopen ...
Ethernet: wie z.B. PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP, Modbus-TCP...

Zum Produkt 


GLP2-MODULAR | EN60601, EN60990 und diversen UL-Richtlinien

Ableitstromprüfung in Kombination mit der Funktionsprüfung.
Ein- oder dreiphasige Prüfung nach allen weltweit gängigen Normen.
Für Erd- und Gehäuseableitstrom sowie alle Konfigurationen der medizinischen Ableitstromprüfungen.
Auch in Kombination mit weiteren Sicherheitsprüfmethoden!

Ideal für die Prüfung am Arbeitsplatz, in einer Prüfhaube oder als Integration in z.B. SPS-, LabVIEW®-, PC- oder Bus-gesteuerte vollautomatische Prüfstände.
Bus-Schnittstellen:
Feldbus: wie z.B. PROFIBUS, CANopen ...
Ethernet: wie z.B. PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP, Modbus-TCP...

Zum Produkt 


GLP3 | EN60601, EN60990 und diversen UL-Richtlinien

bleitstromprüfung in Kombination mit der Funktionsprüfung.
Ein- oder dreiphasige Prüfung nach allen weltweit gängigen Normen.
Für Erd- und Gehäuseableitstrom sowie alle Konfigurationen der medizinischen Ableitstromprüfungen.
Auch in Kombination mit weiteren Sicherheitsprüfmethoden!

Ideal für die Prüfung am Arbeitsplatz, in einer Prüfhaube, EOL oder als Integration in z.B. vollautomatische Produktionslinien.
Schnittstellen zur Automatisierung wie z.B. PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP, Modbus-TCP...
Schnittstellen zu ERP-Systemen wie z.B. SAP ...
Schnittstellen zu MES-Systemen ...

Zum Produkt 


Was Sie schon immer über die Ableitstromprüfung wissen wollten.

Die Ableitstromprüfung ermittelt die Höhe des Stroms, der auf Grund einer Isolationsschwäche und/oder baubedingt von den stromführenden Leitern zum Schutzleiter oder zu Gehäuseteilen abfließt. Diverse Prüfvorschriften (z.B. VDE, EN, IEC, UL …) fordern die Messung und Beurteilung des Ableitstroms.

Warum ist die Ableitstromprüfung wichtig?

Elektroprodukte können nur dann sicher betrieben werden, wenn sie eine hohe elektrische Isolationsfestigkeit aufweisen.
Eine schlechte Isolation führt im schlimmsten Fall zu Elektrounfällen mit schweren Verletzungen oder Todesfolge.
Die Überprüfung des Elektroprodukts erfolgt typischerweise mit einer Prüfspannungen, die um einen in der Norm festgelegten Prozentwert über der Nennspannung des Elektroprodukts liegt. Häufig ist dieser Wert das 1,1fache der Nennspannung.

Welche Arten der Ableitstromprüfung gibt es?

Der Ableitstrom kann auf zwei Arten gemessen werden:

Das Prüfobjekt ist in Funktion

  • In der Norm spricht man vom Verfahren A
  • Man nennt diese Methode auch „Warme Ableitstromprüfung“
  • Die Prüfspannung wird zwischen den Prüfobjekt-Anschlüssen L und N eingespeist
  • Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten der Einspeisung:
    • A1:  L an Phase – N am Nullleiter
    • A2:  N an Phase – L am Nullleiter

Das Prüfobjekt ist nicht in Funktion

  • In der Norm spricht man vom Verfahren B
  • Man nennt diese Methode auch „Kalte Ableitstromprüfung“
  • Die Prüfspannung wird zwischen den gebrückten Prüfobjekt-Anschlüssen L und N gegen den PE eingespeist

​Welche typische Normen gibt es?

Weltweit sind in Europa zwei Normen von zentraler Bedeutung:

EN60990
Verfahren zur Messung des Berührungsstroms und Schutzleiterstroms

  • Berührungsstrom an berührbaren Metallteilen des Prüfobjekts
  • Ableitstrom im Schutzleiter des Prüfobjekts

EN60601
Verfahren zur Messung von Ableitströmen an medizinischen Produkten und Systemen

  • Berührungsstrom an berührbaren Metallteilen des Prüfobjekts
  • Ableitstrom im Schutzleiter des Prüfobjekts
  • Ableitstrom an Patientenanschlüssen usw.
  • Diverse Arten von Patientenableitströmen unter verschiedensten Fehlerbedingungen
  • Diverse Arten von Patientenhilfsströmen unter verschiedensten Fehlerbedingungen
  • Messung des Ableitstroms mit Frequenzkomponenten bis 1 MHz

Für alle europäischen und weltweiten Normen wie z.B. UL und deren Anwendungsfälle hat SCHLEICH die entsprechenden Prüfgeräte.

Was sind die „gut/schlecht“-Kriterien?

Die Beurteilung der Ableitstromprüfung erfolgt immer auf Basis der Stromhöhe. Er darf ein einstellbares Limit nicht überschreiten.

Was sind ein MD?

Das MD (englisch: Measurement Device) ist eine Messschaltung, bestehend aus Widerständen und Kondensatoren, die der Ermittlung des Ableitstroms dient.
Sie bildet im Prinzip die gefährdete Person nach, durch welche im Schadensfall der Ableitstrom fließen würde.
In den Normen sind diverse unterschiedliche MD-Varianten aufgeführt. Alle diese Varianten lassen sich in ein SCHLEICH-Ableitstromprüfgerät integrieren.

Was ist die Ersatzableitstromprüfung?

Die Ersatzableitstromprüfung ist eine kalte Ableitstromprüfung nach Methode B – jedoch mit reduzierter Prüfspannung von z. B. 40 V AC. Der bei reduzierter Prüfspannung fließende Strom wird anschließend auf den Strom, der bei Nennspannung x 1,1 fließen würde, proportional hochgerechnet.

Wie finden Sie das passende Ableitstromprüfgerät?

Sofern Sie an Ihrem Prüfobjekt ausschließlich die Ableitstromprüfung durchführen möchten, sind Sie mit einem Einzelprüfgerät gut beraten. Es enthält allerdings schon zwei Prüfmethoden, nämlich die Funktionsprüfung und die Ableitstromprüfung.
Die Funktionsprüfung wird benötigt, um das Prüfobjekt nach den Verfahren A1/A2 unter Spannung betreiben zu können.

Erfordert das Prüfobjekt auch einen umfassenderen Sicherheits- und Funktionscheck, so empfehlen wir unsere Kombinationsprüfgeräte/Multifunktionstester. Hiermit lassen sich verschiedene Prüfmethoden wie beispielsweise Isolations-, Hochspannungs- und Schutzleiterwiderstandsprüfung bequem in einem Prüfgerät kombinieren. Die im Prüfgerät integrierte Prüfmethodenumschaltung sorgt dafür, dass keine Messleitungen am Prüfobjekt während der Prüfung manuell umzuklemmen sind.

Durch die intuitive und komfortable Bedienung unserer Ableitstromprüfgeräte erfolgt jede Prüfung schnell, präzise und kostensparend.

Das SCHLEICH Produktportfolio

  • Ableitstromprüfung nach EN60990
  • Ableitstromprüfung nach EN60601 – medizinische Ableitstromprüfung
  • Messung des Ableitstroms mit allen in den Normen festgelegten MD-Varianten
  • Messung von Ableitströmen mit einer Frequenz von bis zu 1 MHz
  • Standardisierte Schnittstellen wie RS 232, Ethernet/LAN, USB zur PC-Kommunikation
  • 24 V digital I/O zur SPS-Kommunikation
  • Erweiterbar auf Industrial Ethernet und Feldbussysteme zur SPS-Kommunikation
  • Nahezu unbegrenzter Speicherplatz für Prüfpläne und Prüfergebnisse
  • Alle Parameter werden über die Software bestimmt

Darüber hinaus planen, konstruieren und produzieren wir für Sie gerne individuell zugeschnittene Lösungen:

  • Kombinationstester/Multifunktionstester
  • Prüfautomaten/Prüfsysteme mit kleiner bis komplexer Relaismatrix
  • Komplette Prüfarbeitsplätze
  • Fertigungslinien mit Transfersystemen
  • EOL-Arbeitsplätze

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Ableitstromprüfgeräts auch auf die „Softskills“ des Anbieters. Wir bieten alles notwendige Zubehör und begleiten Sie während der gesamten Nutzungsdauer Ihres Ableitstromprüfgeräts:

  • Professionelle Beratung mit fachlichem Knowhow
  • Sorgfältige Erstinbetriebnahme
  • Regelmäßige zertifizierte Kalibrierung
  • AfterSales-Betreuung durch unserer Serviceteam
  • Service am Telefon oder vor Ort
  • Maßgeschneiderte Schulungen

SCHLEICH – weltweit einziger Anbieter von Ableitstromprüfgeräten, der schon viermal mit dem Gütesiegel „TOP100 Innovator“ ausgezeichnet wurde.

Product consultant

Produktberatung

Sie benötigen eine persönliche Produktberatung?

Nutzen Sie unseren Direktkontakt: +49 2372 901 25 40

Oder senden Sie uns Ihre Fragen per E-Mail.

E-Mail-Anfrage